Warum mit Aragon? Video! und: The DAO ist wieder da

Wir erinnern uns: „The DAO war das größte Crowdfunded-Projekt im Vergleich zu allem davor. Es konnte Ether im Wert von mehr als 150 Millionen US-Dollar sammeln, fast 14% der gesamten damaligen ETH . Mehr als 11.000 Menschen nahmen am Token-Verkauf teil. Dann  kam der  Crashs der DAO- App,

Von Anfang an machte Aragon dennoch den solidesten Eindruck. Warum man als Libertärer Aragon- Konzept einfach lieben muss? Darum:
https://blog.aragon.one/aragon-core-v0-5-the-architect-release-327c7163b89c
und das Video.

Und sie tun es wieder: The DAO erlebt einen Relaunch:  etwas euphorisch zwar, aber beseelt von der Idee demokratischer Organisationen. „Aber bedenkt das. Die DAO war nur eine DAO. Das beweist die unglaubliche Kraft , die DAOs haben können. Auch The DAO war zunächst ein großer Erfolg. Unser Ziel in Aragon ist es, Tausende von DAOs zum Leben zu erwecken. DAOs sind die neue Avantgarde. Dezentrale Autonome Organisationen können das Gleiche tun wie Glühlampen für die Menschheit. Bring das Licht in die Dunkelheit.

„Geadelt“ wird Aragon auch durch die Einladung zum ZUG- Crypto- Summit: „Blockchain-Technologie bedroht bewährte Geschäftsmodelle und zwingt traditionelle Unternehmen, ihre Strategie zu überdenken. Werden Startups die digitale Transformation diktieren und traditionelle Geschäftsmodelle durch dezentrale Lösungen stören? … Einer der Herausforderer der alten Welt, das hochgelobte Aragon-Projekt mit Dezentralisierung im Kern, tritt dem Summit als Presenting Partner bei. Mitbegründer Luis Cuende wird auf der Bühne seine Einsichten darüber präsentieren, wie die Blockchain-Technologie die Organisationsstrukturen entschärfen kann: „Die Schweiz hat Dezentralisierung und spielt eine wichtige Rolle, indem sie mehrere Top-Kryptoprojekte, darunter Aragon, anzieht und ansiedelt.“

 

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.